Fördergelder für Sie von RKW Hessen und BAFA – profitieren Sie jetzt!

RKW Hessen fördert für Sie u.a. Coaching und Beratung

Unser Fachmann für Vertrieb und Business Development Jacobus Onneken ist seit 2020 beim RKW HESSEN(Reichskuratorium für Wirtschaftlichkeit in Industrie und Handwerk) als Berater und Coach zertifiziert. Einige unserer Mandanten mit Sitz in Hessen haben dies bereits erfolgreich für sich nutzen können. Wir möchten Ihnen die Details am Beispiel Coaching einmal aufzeigen:

Beantragen Sie Ihre Förderung für allgemeines Coaching!

Beim Coaching geht es um strukturierte Gespräche zwischen einem Coach und einem Coachee oder mehreren Coachees (Klienten). Es ist dabei unerheblich, ob es sich um ein Einzelcoaching, Teamcoaching oder Projektcoaching handelt.
Der Coach liefert im Unterschied zur klassischen Beratung in der Regel keine direkten Lösungsvorschläge, sondern begleitet die Entwicklung eigener Lösungen. D.h. Jacobus Onneken (zertifizierter Business Coach IHK) fungiert als neutraler, kritischer Gesprächspartner und verwendet Methoden aus dem gesamten Spektrum des Business Coachings sowie aus Führungs- und Personalentwicklung.
Förderfähig sind alle Unternehmen, die älter als 2 Jahre sind. Klassische Beratung, Trainings und Strategieentwicklung sind nicht von der Coaching Förderung ausgeschlossen, aber ggf. über weitere Beratungsfördertöpfe der RKW Hessen abgedeckt.
Diese Förderung richtet sich an alle Kleineren- und mittleren Unternehmen (KMUs). Weitere Informationen finden Sie direkt beim RKW HESSEN.

Förderhöhe für Allgemeines Coaching, Nachfolgecoaching und Beratung zur Umsetzung betrieblicher Entwicklungskonzepte:

  • bis 5 Tage à max. 600 Euro (650 Euro im EFRE-Vorranggebiet) je Tag
  • Zuschuss je Topf max. 3.000 Euro (3.250 Euro im EFRE-Vorranggebiet)
  • Förderhöhe max. 50% des Tagessatzes
  • Innerhalb von 3 Jahren werden maximal 12.000 Euro (13.000,- Euro im EFRE-Vorranggebiet) gewährt (de-minimis)

Folgende Themengebiete können von der RKW Hessen gefördert werden:

  • Unternehmer/in entwickeln (Zielausrichtung, Führungsverantwortung)
  • Führungskräfte und Führungsnachwuchskräfte coachen (Mitarbeiterführung, Kultur, Verhalten, Methoden, Stil, Strategie, Stärkung Führungsrolle)
  • Teamentwicklung, Teambuilding, Festigung der Zusammenarbeit im Team, Wandel der Unternehmenskultur
  • Interne Kommunikation verbessern
  • Zusammenarbeit und Zuständigkeiten verbessern
  • Veränderungsprozesse begleiten
  • Selbstorganisation verbessern (Prioritätensetzung/ Zeitmanagement)

BAFA fördert für Sie Unternehmensberatung

„Die Förderung unternehmerischen Know-hows“ ist seit vielen Jahren ein wichtiger Bestandteil der deutschen Fördergelder Angebote. Jacobus Onneken ist bereits seit 2012 bei dem BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) akkreditiert. Diese Akkreditierung wurde im Laufe der Jahre immer wieder erneuert und bestätigt. In diesem Zusammenhang wurde unter anderem das Qualitätsmanagement-System der 360° BizDevelopment (QM-Nachweis) weiterentwickelt und auf den neusten Stand gebracht.
Wir werden regelmäßig auf die BAFA Fördergelder angesprochen und helfen hier gerne dabei, dass auch Sie davon profitieren können. Wollen Sie sich auch über die Förderung und damit den Zuschuss zu den Beratungskosten freuen? Nutzen Sie diese Möglichkeit und erhalten von uns 100% Leistung, für die Sie bis zu 90% Fördergelder bekommen können. Unsere BAFA ID für Ihren Antrag erhalten Sie nach einem kostenfreien Erstgespräch mit uns. Am besten vereinbaren Sie dafür gleich einen Termin.

ACHTUNG: BAFA noch bis 31.12.2022 möglich

Durch die Richtlinienverlängerung Anfang des Jahres 2021 haben Sie noch bis Ende des Jahres 2022 die Möglichkeit – sofern noch Kontingent vorhanden ist – einen Zuschuss zu den Kosten einer Unternehmensberatung zu erhalten. Unternehmen in Schwierigkeiten (gemäß der Richtliniendefinition) können sogar zwei Zuschüsse beantragen. Diese nicht rückzahlbaren Zuwendungen erhalten Sie unabhängig davon, ob und wie viele Zuschüsse Sie für Beratungen bis zum 31. Dezember 2020 beantragt oder erhalten haben. Die De-minimis-Höchstgrenzen dürfen dabei nicht überschritten werden. 

Beachten Sie dabei bitte, dass Sie nach Erhalt der unverbindlichen Inaussichtstellung Ihre Verwendungsnachweisunterlagen innerhalb der sechsmonatigen Vorlagefrist einreichen müssen, spätestens jedoch bis zum 31. Dezember 2022 mit dem Auslaufen der Rahmenrichtlinie. Nutzen Sie daher bei Bedarf noch die Gelegenheit, einen Antrag auf Förderung zu stellen, so dass Ihr Unternehmen von einer externen Unternehmensberatung profitieren kann.
Es gibt im Rahmen der „Förderung unternehmerischen Know-hows“ verschiedene Programme für Startups / Junge Unternehmen, für Bestandsunternehmen und für Unternehmen in Schwierigkeiten.
Vor Antragstellung müssen Jungunternehmen und Unternehmen in Schwierigkeiten ein kostenloses Informationsgespräch mit einem regionalen Ansprechpartner (Ihre IHK) über die Zuwendungsvoraussetzungen führen.

Was ist ein BAFA Berater?

BAFA ist die Abkürzung das „Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle“. Von dieser Quelle werden Fördermittel für Unternehmensberatung zur Verfügung gestellt. Ein BAFA-Berater ist jemand, der von der BAFA geprüft und zugelassen wurde und dessen Unternehmensberatung gefördert wird.
Für alle Details zu den Fördermöglichkeiten kommen Sie hier direkt zur BAFA Website.
Jetzt kostenfreien Ersttermin zur BAFA geförderten Beratung vereinbaren

Bildnachweiss: Freepik – Freepik.com