Was braucht ein guter Vertriebler?

Was braucht ein guter Vertriebler? Wollen auch Sie in diesem Jahr Ihre große Karriere starten? Möchten Sie Ihrem Chef zeigen, dass Sie der beste Mitarbeiter sind? Oder möchten Sie Ihre Position und den guten Ruf halten? Dann sollten Sie sich mit den aktuellen Bedürfnissen und Anforderungen an Vertriebsmitarbeiter vertraut machen. Sie berücksichtigen und umsetzen. Vertrieb bedeutet nämlich nicht nur auf das Altbewährte zu setzen, sondern sich ständig weiterzuentwickeln und neue Herausforderungen anzunehmen. Ganz nach dem Motto „Wer rastet, der rostet“, sollten Sie stets an sich arbeiten. Lebenslanges Lernen ist überall und auch im Vertrieb gelebte Tatsache.

Was macht einen guten Vertriebler aus? Hierzu haben wir mit dem Geschäftsführer der First Search GmbH gesprochen, Herrn Patrick Zawadzki:

Die Pandemiezeit hat vieles auch im Vertrieb verändert und hat neue Herausforderungen gezeigt. Aufgrund von Corona, konnte man kaum reisen und persönliche Gespräche führen. Die ganze Kommunikation wurde ins remote verlegt, was natürlich für alle gewöhnungsbedürftig war. Aber das ist auch eine Gegebenheit und man muss damit arbeiten können. Es muss jedem bewusst sein, dass es etwas anderes ist. Man kann nicht Smalltalk halten oder Kaffee trinken gehen, um mit dem Kunden mehr Vertrauen aufzubauen. Darum ist es wichtig, sich bei Videokonferenzen auf das Wesentliche zu konzentrieren: Richtig zuhören, um die Kunden wirklich zu verstehen.

„Bleiben Sie in Bewegung – zeigen Sie Flexibilität“

Vertriebsmitarbeiter – Hunter oder Farmer

Gängige Begriffe sind heutzutage „Hunter“ und „Farmer“. Nun hört sich das erst mal nach einem sehr hohen Maß an Typisierung an – ist es auch, aber mit nicht ganz unwesentlichen Details dahinter. Aber zunächst eine kurze Erklärung der beiden Begriffe:

Hunter Farmer
Stärken stark extrovertiert, aktiv mit höherem Tempo pflegt den Kundenkontakt per Telefon, Video und persönlichen Gesprächen, klar verfolgtes Ziel: Verkaufsabschluss technische Affinität setzt vermehrt auf Einsatz von Technologie. Ist an einer langen Zusammenarbeit mit Kunden interessiert. Baut und pflegt Beziehungen, klar verfolgte Ziele: Kundenbindung, Cross Selling und Account Wachstum
Schwächen weniger technische Detailverliebtheit geringer Drang zum schnellen Verkaufsabschluss

Jedoch kann es für Sie eine große Hilfe sein, zu erkennen, in welche Richtung sie eher tendieren, da Sie so aktiv an Ihren Schwächen und Stärken arbeiten können.

Es ist wichtig, dass die Eigenschaften des Hunters und des Farmers in einer Person vorhanden sind. Dass der Vertriebsmitarbeiter sowohl neue Kontakte aufbauen als auch schon existierende Kundenbeziehungen pflegen kann. Das ist das ideale Bild eines guten Vertrieblers im Jahre 2022.

Wir helfen Ihnen, diese Eigenschaften der Vertriebler Ihres Unternehmens zu stärken und auszubauen. Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf das Gespräch.

Jetzt Termin buchen!

Bildnachweis: klingsup-freepik.com